• +Notruf 112
  • verwaltung@notfallrettung.net

Hausnummern

Hausnummern

18:45 Uhr: Dienstbeginn für die RD-Besatzung des Rettungswagens. Nach kurzer Übergabe der Vorschicht wird gleich der Rettungswagen gecheckt. Aber nicht nur die lebensrettenden Geräte wie EKG, Beatmungsgerät usw. stehen auch der Check des Navi‘s u der Kartensysteme an. Denn schnell den Einsatzort zu finden ist sehr wichtig u kann lebensrettend sein.
20:33 Uhr: der Melder piept. Einsatzort ist eine unbekannte Straße in einem neuen Baugebiet; allerdings dank des Navi‘s kein Problem schnell rauszufinden wohin es gehen soll.
20:39 Uhr: es ist nebelig, Sichtweiten unter 20 m. Die Hausnummern sind noch nicht verlässlich aktuell im Navi konfiguriert. Die „normale“ Hausnummernsuche unter Sicht beginnt.. die Scheinwerfer streifen von Haus zu Haus u schnell wird klar; es sind keine Regelmäßigkeiten in der Hausnummernvergabe auszumachen dazu kommt der Nebel erschwerend dazu; die RD- Besatzung muss bei jedem Haus, jeder Baustelle halten u sich nach der Hausnummer umsehen. Wertvolle Zeit verstreicht. Die Einsatzmeldung lässt eigentlich keine Verzögerung zu. Das suchen wird die Zeit unnötig verstreichen lassen…für die Angehörigen des bewusstlosen Patienten wird sich diese Zeit noch länger anfühlen als ohnehin schon das Warten auf Hilfe.
20:45 Uhr: endlich ist das richtige Haus gefunden! Die RD- Besatzung kann endlich helfen.

Hausnummern deutlich erkennbar sind lebensrettend!!! In unserem Beispiel war der Rettungswagen schon nach sechs Minuten in der richtigen Straße; brauchte allerdings noch wertvolle weitere sechs Minuten um „nur“ die richtige Hausnummer zu finden. Wertvolle Zeit die manchmal über das Leben entscheiden kann.

Liebe Leute: bitte denkt an deutlich erkennbare Hausnummern!!! Sie MÜSSEN von der Straße aus gut erkennbar sein. Beleuchtet wäre wunderbar.

Danke

Notruf